Bildquelle: FDP Schleswig-Holstein
Pressemitteilung

Heiner Garg und Jürgen Koppelin: Erinnerung an Uwe Ronneburger

Am Montag, den 23. November 2020 wäre der frühere FDP-Landesvorsitzende Uwe Ronneburger 100 Jahre alt geworden. Zur Erinnerung an Uwe Ronneburger, der zum Ehrenbürger von Schleswig-Holstein ernannt wurde, erklären der Ehrenvorsitzende der schleswig-holsteinischen FDP, Dr. h.c. Jürgen Koppelin und der FDP-Landesvorsitzende, Dr. Heiner Garg:

„Von 1970 bis 1983 war Uwe Ronneburger Landesvorsitzender der FDP in Schleswig-Holstein. Von 1972 an bis 1990 Bundestagsabgeordneter und Landtagsabgeordneter, Fraktionsvorsitzender im schleswig-holsteinischen Landtag, stellvertretender FDP-Fraktionsvorsitzender im Bundestag und stellvertretender Bundesvorsitzender der Freien Demokratischen Partei. Im Deutschen Bundestag war Uwe Ronneburger Vorsitzender des Innerdeutschen Ausschusses und Vorsitzender des Verteidigungsausschusses.

In diesen Funktionen hat er immer wieder Akzente gesetzt. Als Vorsitzender des Verteidigungsausschusses war sein Anliegen die Rolle des Soldaten als Bürger im Staat. Dafür hat er erfolgreich gearbeitet. Uwe Ronneburger hat als Landesvorsitzender der FDP und als stellvertretender Bundes-vorsitzender die schleswig-holsteinische FDP und die Bundespartei geprägt. Seine liberale Gesinnung haben ihre Spuren in der FDP hinterlassen. Die schleswig-holsteinische FDP hat daher auch das Haus ihrer Landesgeschäftsstelle nach Uwe Ronneburger benannt.

Uwe Ronneburger zeichneten seine Offenheit, seine Redlichkeit, seine Standfestigkeit, seine Überzeugungskraft und seine Glaubwürdigkeit aus. Er stand zu seiner Meinung, taktische Winkelzüge lagen ihm nicht. Politischer Anstand war ihm oberstes Gebot. Über Parteigrenzen hinweg erwarb er sich Sympathie und Anerkennung.

Tief verwurzelt auf Eiderstedt und in seiner schleswig-holsteinischen Heimat und in seiner christlichen Überzeugung hat er sich als Kommunal-, Landes- und Bundespolitiker einen Namen gemacht. Nach dem Ausscheiden aus dem Deutschen Bundestag wurde er langjähriger Vorsitzender des schleswig-holsteinischen Heimatbundes.

Seine großen Verdienste und  die Anerkennung seiner politischen Arbeit wurden im Jahr 2000 durch die damalige Ministerpräsidentin Heide Simonis mit der Ehrenbürgerschaft des Landes Schleswig-Holstein ausgezeichnet, diese Auszeichnung hatte vor ihm nur Helmut Schmidt bekommen. Ronneburger starb am 1. Oktober 2007 in Tetenbüll/Eiderstedt."


Eva Grimminger 

Pressesprecherin 

FDP Schleswig-Holstein