FDP-Landesvorstand schlägt Europakandidaten vor

FDP-Landesvorstand schlägt Europakandidaten vor

 

Der Landesvorstand der FDP Schleswig-Holstein hat sich einstimmig auf einen gemeinsamen Vorschlag eines Europakandidaten verständigt. Der 28jährige Helmer Krane aus Bad Bramstedt wird sich bei der kommenden Landesvertreterversammlung am 17. November 2018 zur Wahl stellen. „Helmer Krane bringt alles mit, was ein guter Europakandidat braucht, um die Interessen Schleswig-Holsteins in Europa zu vertreten: Er ist ein kluger Kopf, der Menschen begeistern kann und dabei offen für neue Ideen ist. Aus meiner Sicht ist er der richtige Mann für Brüssel,“ sagt der Landesvorsitzende Dr. Heiner Garg.

 

Der 28jährige Bad Bramstedter ist Jurist und bereit für den Schritt nach Europa. „Mir ist wichtig, eine Vision für eine Europäische Union der Zukunft anzubieten. Gerade vor dem Hintergrund der veränderten US-Außenpolitik ist es wichtig, dass wir für eine handlungsfähige EU eintreten, die selbstbewusst ihre Werte artikulieren kann.“

 

Schleswig-Holstein könne dabei mit seinen Stärken in Europa überzeugen. Die Energieerzeugung sei ein zentraler Wirtschaftsfaktor des Landes und Motor der Energiewende. Damit Schleswig-Holstein diese Potentiale und Chancen besser nutzen kann, spricht sich Helmer Krane für die Vollendung des Energiebinnenmarkts aus, der einen diskriminierungsfreien grenzüberschreitenden Handel gewährleisten soll. Aber auch Themen wie die soziale Mobilität seien eine zentrale Aufgabe, der sich Helmer Krane widmen würde. „Wer im Leben keine oder nur begrenzte Aufstiegschancen bekommt, der hadert irgendwann mit der Politik. Sei es die Jugendarbeitslosigkeit in Teilen Europas oder der große Einfluss der sozialen Herkunft auf den Lebensweg in Deutschland: An diese Themen möchte ich ran. Die EU soll für jeden funktionieren. Ich möchte Diskussionen anstoßen und bin offen für neue Ideen. Im Zentrum steht dabei der Respekt vor jedem Menschen mit seinen Zielen und Bedürfnissen.“, so Helmer Krane. „Meine Kandidatur für Europa ist keine Frage des Alters, sondern des Könnens und Wollens. Ich denke, ich bringe Ideen mit und bin neugierig genug, um mich neuen Themen und Herausforderungen zu stellen.“

 

Helmer Krane ist seit 2008 Mitglied der FDP. Seit 2013 ist er Ortsvorsitzender der FDP Bad Bramstedt. Er hat die Onlinewahlkämpfe der FDP in Schleswig-Holstein und Hamburg maßgeblich mitverantwortet. Am 17. November 2018 wird sich Helmer Krane bei der Landesvertreterversammlung in Neumünster zur Wahl als schleswig-holsteinischer Europakandidat stellen. Im Januar entscheidet dann der Bundesparteitag über die Bundesliste der Europakandidaten.